Anti-Aging – schöne Haut auch im Alter!

Gibt es eine Universalformel für ewig junge Haut? Wahrscheinlich nicht, aber es gibt in Sachen Anti-Aging jede Menge Tipps und Tricks wie man den Falten ein Schnippchen schlagen kann und auch im hohen Alter noch jung aussieht.

Anti-Aging heißt letztlich Altersverhinderung. Dabei wird natürlich nicht der biologische Alterungsprozess völlig angehalten. Vielmehr geht es darum in vielen kleinen Schritten etwas für kleinere, weniger sichtbare Falten und deren Verzögerung zu erreichen. Wundermittel oder Geheimrezepte gibt es da nicht! Es hilft nur frühes vorbereiten, regelmäßige Pflege und gelassen bleiben.

sorgfältige Pflege – vor allem fürs Gesicht

Eine gute und sorgfältige Pflege bringt die Haut schon mal ein großes Stückchen weiter. Die Hautpflege bildet sozusagen die Grundlagen in Sachen Anti-Aging und sollte deshalb nicht unterschätzt werden. Eine passende Tagescreme könnten Sie in der Pulchra Anti-Aging Face Cream finden.

Masken und Peelings

Masken sind eine gute Möglichkeit um die Haut mit zahlreichen Vitaminen und Nährstoffenzu zu versorgen wie zum Beispiel die Pulchra Anti-Aging Face Mask. Weiterhin können Peelings die Poren verkleinern und Mitesser entfernen.

Massagen

Massagen regen die Durchblutung der Haut an. Sie können durch einen Salon durchgeführt werden oder ganz einfach zuhause. Zuhause empfiehlt es sich die Massage in die tägliche Hautpflege einzubinden und so zum Beispiel beim Abschminken mehrere Minuten lang die Creme in kleinen, kreisenden Bewegungen einzumassieren bevor sie abgespült wird.

Sonnencreme

Ein weiterer Faktor ist die Sonne. Sie lässt die Haut schneller altern. Da helfen nur Sonnencreme und kurze Abstecher in die Sonne um die Haut nicht übermäßig zu reizen.

Äußere Einflüsse

Einflüsse von außen wirken ebenfalls auf die Haut ein und können im Extremfall zu einer vorzeitigen Alterung beitragen.

Wasser

Da der Körper und insbesondere die Haut zu einem überwiegenden Teil aus Wasser besteht, ist eine ausreichende Versorgung notwendig. Wenn zu wenig Wasser zugeführt wird, entstehen schnell Trockenheitsfältchen. Insbesondere direkt nach dem Aufstehen gilt deshalb: zum Wasserglas greifen.

Ernährung

Auch die richtige Ernährung spielt eine Rolle bei der Entwicklung von Falten. Viel frisches Obst und Gemüse sollte gegessen werden.Vitamin C und E besitzen zum Beispiel straffende Eigenschaften und Vitamin A regt die Zellteilung an und hilft bei der Entstehung von elastischeren Fasern.  Insbesondere Karotten, Brokkoli und Spinat verhindern zudem das Austrocknen der Haut.

Alkohol und Nikotin

Nikotin ist dafür bekannt die Haut schneller altern zu lassen, dennoch betonen wir es noch einmal. Denn gerade Nikotin lässt die Haut rapide und immer schneller altern. Das liegt daran, dass die Gefäße sich verengen und die Durchblutung eingeschränkt wird. So wirkt die Haut bleich und grau. Auch Alkohol sollte nur in Maßen konsumiert werden, da er dem Körper Flüssigkeit entzieht. Dadurch trocknet die Haut schneller aus und es können ebenfalls Trockenheitsfältchen entstehen.

Schlaf

Besonders im Schlaf regenerieren sich unsere Zellen. Regelmäßiger Schlaf unterstützt also die Zellregeneration. Diese Funktion können Nachtcremes zusätzlich unterstützen wie zum Beispiel die Pulchra Anti-Aging Night Face Cream.

Gemütszustand

Der eigene Gemütszustand spielt auch noch eine Rolle beim Thema Anti-Aging. Stress sieht man jemanden an. Ebenso sieht man aber auch gute Laune. Ein positiver Gemütszustand wirkt sich dementsprechend positiv auf das Hautbild aus.

You might also enjoy