Die perfekte Gesichtsreinigung für jeden Hauttypen

Die Gesichtsreinigung gehört zu jeder ausgewogenen Hautpflege dazu. Doch bei dem großen Angebot an Produkten kann man schon mal schnell den Überblick verlieren. Einen Überblick über die perfekte Gesichtsreinigung für jeden Hauttypen finden Sie hier.

Die Gesichtsreinigung ist wichtig damit die Haut nach einem langen Tag oder einer langen Nacht wieder frei atmen kann. Die Haut wird so von Talg, Verschmutzungen, Staub und Bakterien befreit. Noch nicht überzeugt? Hier geht’s zum Blogartikel “Die Gesichtsreinigung sollte in keiner Hautpflege fehlen“.

Hauttypen

Jeder Hauttyp braucht eine unterschiedliche Hautpflege und damit auch ganz verschiedene Produkte und Routinen bei der Gesichtsreinigung. Alles sollte auf die eigenen Bedürfnisse und Anforderungen abgestimmt sein.

Sensible Haut

Aggressive Reiniger und Peelings sind keine gute Idee bei sensibler Haut. Schon Gesichtswasser können leicht die Haut reizen. Stattdessen lohnt es sich auf Mizellenwasser umzusteigen. Es hat einen ähnlichen Effekt, strapaziert die Haut jedoch weniger.

Fettige Haut

Bei fettiger Haut liegt häufig eine Überproduktion von Talg vor. Hier ist eine besonders gründliche Reinigung angebracht. Fettige Haut verträgt daher auch die Behandlung mit stark reinigenden Produkten. Ein Peeling kann die Haut zusätzlich von überschüssigem Talg befreien und die Poren verfeinern. Nicht vergessen: Nach der Reinigung trotzdem eincremen. Sonst produziert die Haut noch mehr Talg und wird fettiger. Damit erreicht man dann das genaue Gegenteil vom eigentlichen Ziel.

Trockene Haut

Bei trockener Haut sollte durch die Gesichtsreinigung möglichst wenig Feuchtigkeit abgetragen werden. Deshalb können milde Reinigungslotion hier die Funktion von Seifen übernehmen. Sanfte Lotionen reinigen zudem gründlich und versorgen die Haut dabei dennoch mit Feuchtigkeit. Extratipp: Nur mit lauwarmen Wasser arbeiten. Heißes Wasser trocknet die Haut nur zusätzlich aus. Das gilt bei diesem Hauttypen neben der Gesichtsreinigung ebenso für die Dusche oder die Badewanne.

Mischhaut

Die Gesichtsreinigung für Mischhaut ist etwas kniffeliger. Am besten sind Produkte, die zwar gründlich reinigen, doch nicht zusätzlich fetten. Stellen an denen die Haut besonders fettig ist, können zusätzlich mit einem Gesichtswasser behandelt werden. Es sollten zudem Ph-neutrale Produkte verwendet werden, um den Säureschutzmantel der Haut zu bewahren.

Vorsicht!

Die Gesichtsreinigung entfettet die Haut schnell. Man sollte es also mit Gesichtswasser, Reinigungslotionen und Mizellenwasser nicht übertreiben. Sonst ist der natürliche Säureschutzmantel der Haut gefährdet und das führt schnell zu noch mehr Hautproblemen. Wozu der Säureschutzmantel überhaupt gut sein soll, können Sie übrigens hier nach lesen: “Warum Sie den Säureschutzmantel Ihrer Haut lieben sollten“.

Danach

Egal ob Sie nun ihrer Haut das volle Programm gegönnt haben oder nur eine Kurz-version. Nach der Reinigung sollte immer eine Creme folgen, die der Haut neue Feuchtigkeit gibt. Optimale Inhaltsstoffe für eine Gesichtscreme sind zum Beispiel Hyaluronsäure und Glycerin. Beide können Wasser optimal in der Haut speichern – auch über längere Zeiträume.

Unsere Empfehlung

Das BeOnMe Micellar Cleansing Water reinigt schonend Gesicht und Hals vom Make-up, entfernt Unreinheiten, hinterlässt die Haut sauber und wirkt feuchtigkeitsspendend. Es hat eine außergewöhnliche abschwellende und feuchtigkeitsspendende Wirkung. Ein echtes natürliches Heilmittel gegen Augenringe. Der Mix aus Glyzerin und Betaine sichert außerdem eine lang andauernde Hydratation der Haut, fördert die natürliche Zellerneuerung und hinterlässt die Haut zart und glatt.

Das BeOnMe Purifying Face Tonic besteht aus Hydrolaten aus biologischer Hamamelis und Kornblume. Es besitzt eine stark reinigende und antibakterielle Wirkung, außerdem macht es die Haut geschmeidig, beruhigt sie und verleiht ihr dauerhafte Feuchtigkeit. Empfehlenswert für alle Hauttypen.

You might also enjoy