Salami – luftgetrocknete Wurstspezialität

Die Salami zählt zu den Dauerwurstsorten und ist meist luftgetrocknet. Der salzige Geschmack gab der Wurst ihren italienischen Namen, der übersetzt Salzwurst oder Salzfleisch bedeutet. Ergänzt wird das Aroma durch verschiedene Gewürze, die der jeweiligen Sorte zugefügt werden.

Die Herkunft der Salami

Ursprünglich stammt die Dauerwurst aus Modena in Italien und wurde zunächst mit Esel- oder Maultierfleisch hergestellt. Heute hingegen besteht die Salami zumeist aus Schweine- und Rindfleisch. Die genaue Zusammensetzung kann sich je nach Region und Qualitätsstufe unterscheiden, wobei eine „Salame extra“ in Italien nur Schweinefleisch enthalten darf. Die hinzugefügten Gewürze können sich auch je nach Region unterscheiden, wobei die Wurst im Süden schärfer wird. Die klassische Salami, wie sie heute noch in Italien hergestellt wird, enthält eine Ummantelung aus Edelschimmel.

Rohwurst als Fett- und Eiweißlieferant

Die Salami gehört zur Kategorie der Rohwürste und enthält meist einen hohen Fettanteil. Dieser kann je nach Sorte verschieden sein, meist bewegt sich der Fettgehalt jedoch zwischen 27 und 30 Prozent. An zweiter Stelle enthält die Wurst einen Proteingehalt von etwa 17 bis 20 Prozent. Wie bei vielen Wurstsorten ist der Anteil der Kohlenhydrate marginal und zu vernachlässigen. Durch die verwendeten Fleischsorten enthält Salami einen hohen Anteil an Vitamin B3 und E. Durch den hohen Salzgehalt sind auch einige Mineralstoffe, wie Natrium, Kalzium und Phosphor enthalten.

Dauerwurst als Teil der Ernährung

Diese Wurstsorte kann als fertiges Produkt beim Fleischer oder im Supermarkt gekauft werden. Meist wird sie in der Nahrung als Brotbelag verwendet, doch sie kann ebenfalls pur verzehrt werden. Eher in der südlichen Küche wird die schärfere Version der Dauerwurst auch in der warmen Küche verwendet, beispielsweise angebraten oder in Pastagerichten.

Abnehmen mit Wurst im Nahrungsplan

Aufgrund des hohen Fettgehalts besitzt die Dauerwurst einen hohen Energiegehalt. Durch die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe kann die Rohwurst eine gesunde Ernährung dennoch unterstützen. Dabei eignet sich die Wurst besonders gut für Ernährungsformen, die auf einen hohen Fett- und Eiweißgehalt in der Nahrung und eine Reduzierung der Kohlenhydrate setzen. Der gelegentliche Austausch der Salami – zum Beispiel durch Kochschinken – passt hingegen eher zu einer fettreduzierten Ernährungsform.

You might also enjoy

Bodybuilding: Muskeln aufbauen

Bodybuilding dient dem Muskelaufbau. Zum regelmäßigen Muskeltraining gehört auch eine besonders proteinreiche Ernährung für nachhaltige Trainingsergebnisse.

Baseball
Baseball: amerikanischer Schlagball

Baseball hat sich seit den 1950er Jahren in Deutschland etabliert. Er kann von Interessenten im Sportverein oder in Fitnesscentern als Mannschaftssport ausgeübt werden.

aikido
Aikido: japanische Kampfkunst

Aikido ist eine japanische Kampfsportart, bei der die Techniken gut geplant und durchdacht werden. Der Kampf fordert ein verantwortungsvolles Handeln.

Interessante Produkte