ACHTUNG: Erhöhte Lieferzeit! Unsere Waren ziehen gerade in ein neues Logistikzentrum um, sobald dort alles in Betrieb ist, kannst Du wieder mit den gewohnten Lieferzeiten bestellen. Bis dahin kann es zu erheblichen Verzögerungen kommen, alle ab sofort eintreffenden Bestellungen werden abgearbeitet nach Inbetriebnahme der neuen Logistik. Solltest Du etwas bestellen und es dauert Dir zu lange, kannst Du selbstverständlich jederzeit Deine Bestellung stornieren.

Klettern: Kraft- und Bewegungstraining

Klettern ist eine sportliche Fortbewegungsart, die vor allem als Freizeitbeschäftigung in der Halle oder direkt am Berg ausgeführt wird. Ein Partner sichert mit einem Seil ab, während der Kletternde verschiedene Routen in die Höhe ausprobiert und erkundet.

Klettern liegt schon in der Natur des Menschen

Bereits seit es den Menschen gibt, will dieser auch Höhen erkundet, sei es aus Gründen der Nahrungssuche oder um hochgelegene Orte zu erreichen. Dabei ist das Klettern am Berg eine unerlässliche Fortbewegungsart. Sportlich gesehen wird das Klettern erst seit dem 19. Jahrhundert betrieben. Erstmals wurde im Jahr 1864 der Falkenstein in der sächsischen Schweiz von Turnern bestiegen. Neben dem Freiklettern am Berg wird die Sportart Klettern mittlerweile auch gerne in der Halle ausgeführt, vor allem auch wegen des überschaubareren Sturzrisikos.

Der sportliche Aspekt des Hallenkletterns

Viele Kletterer, die in der Natur unterwegs sind, sehen die Sportart in der Halle lediglich als Ausgleich. Doch vor allem für Anfänger sind Kletterwände gut geeignet, um sich auszuprobieren. Meist ist in den Hallen geschultes Personal vorhanden, welches die Sicherung am Seil übernimmt. Neben dem einfachen Erklimmen der Höhe gibt es auch Spezialvarianten des Indoor-Kletterns, wie etwa Bouldern oder Top- Rope. Beim Bouldern werden nicht sehr hohe Felsformen in Absprunghöhe mit komplizierteren Bewegungsabläufen erklettert.

Die Ausrüstung wird in der Halle gestellt

Für das Erklettern von Wänden in der Halle wird keine große Ausrüstung benötigt. Wichtig sind passende Sportschuhe, um ein gutes Gefühl an der Kletterwand zu entwickeln. Darüber hinaus reicht eine übliche Sportbekleidung. Die Sicherungsausrüstung wird in der Halle direkt gestellt oder kann ausgeliehen werden. Die Kosten der Sportart halten sich in Grenzen. Freizeitkletterer zahlen meist eine Gebühr zwischen 5 und 10 Euro für den Aufenthalt in der Kletterhalle. Über einen Verein kann der regelmäßige Besuch günstiger ausfallen.

Die Kombination aus Kraft und Ausdauer

Beim Klettersport wird das eigene Körpergewicht nach oben befördert, somit ist stets ein bestimmter Kraftaufwand damit verbunden. Mit der Bewegung findet gleichzeitig auch ein Ausdauertraining statt. Der Kalorienverbrauch richtet sich nach dem eigenen Körpergewicht, da davon der benötigte Kraftaufwand abhängig ist.

You might also enjoy

Schüssler-Salze zum Abnehmen

Gesund abnehmen – aber wie? Schüssler-Salze sind ein Mittel, um den Körper bei der Reduktion des Gewichtes durch die gezielte Einnahme von Mineralien zu unterstützen.

Mikronährstoffe sind lebenswichtig

Mikronährstoffe sind entscheidend an der Gesunderhaltung des Körpers beteiligt und können außerdem einen wichtigen Beitrag zum gesunden Abnehmen leisten.

Interessante Produkte