Gesund ernähren: Fett als wichtiger Nährstoff

Zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährung gehört auch Fett. Dieser Nährstoff ist für viele Stoffwechselprozesse im Körper notwendig. Dabei spielen die essenziellen Fettsäuren, die der Organismus nicht selbst produzieren kann, eine wesentliche Rolle. Ein weiterer Aspekt ist die Versorgung des Körpers mit den fettlöslichen Vitaminen.

Eine gehaltvolle Energiequelle

Durch das Fett erhalten die Nahrungsmittel ihren besonderen Geschmack. Auf natürliche Weise wird so das Aroma der zubereiteten Speisen verstärkt. Ein weiterer positiver Aspekt ist, dass dieser Nährstoff gut sättigt. Außerdem benötigt der menschliche Organismus für seine verschiedenen Stoffwechselprozesse vor allen Dingen die sogenannten essenziellen Fettsäuren Omega 3 und Omega 6. Diese können nur über die Nahrung aufgenommen werden. Auf dem täglichen Speiseplan sollten daher diese sogenannten einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren stehen. Zu finden sind sie unter anderem in Leinensamen, Rapsöl, Sonnenblumenöl, Kürbiskernen, Walnüssen, Avocado und Fisch.

Zu viel Fett ist ungesund

Wie bei vielen anderen Dingen kommt es auf die Menge an. Wird mit der Nahrung zu viel Fett aufgenommen, dann speichert es der Körper ab. Dieser Nährstoff liefert aus einem Gramm etwa neun Kalorien und ist somit der gehaltvollste Energielieferant aller Nährstoffe. Liegt die tägliche Energieaufnahme über dem Gesamtenergiebedarf, lagert der Körper den Energieüberschuss unter anderem in der Bauchregion, unter der Haut und in den Blutgefäßen ab. Zudem wird angenommen, dass sich der Cholesterinspiegel durch die sogenannten gesättigten Fettsäuren erhöhen kann. Diese sind vor allen Dingen in Fleisch, Milchprodukten oder Kokosnussöl enthalten. Als ungesund gelten ebenfalls die Transfette. In der Lebensmittelindustrie werden sie genutzt, um die Nahrungsmittel haltbar zu machen. Enthalten sind Transfette beispielsweise in Margarine, Fast Food oder Fertiggerichten.

Ein gesunder Mittelweg in der Ernährung

Wer gesund abnehmen möchte, darf auf diesen Nährstoff nicht verzichten. Zu bevorzugen sind dabei die gesunden, ungesättigten Fettsäuren, die in Fisch und Pflanzenöl vorhanden sind. Insgesamt sollte der Fettanteil des täglichen Kalorienbedarfs 30 Prozent nicht übersteigen. Wird das beachtet, dann ist dieser Nährstoff gesund und für den Körper essenziell.

You might also enjoy

Bodybuilding: Muskeln aufbauen

Bodybuilding dient dem Muskelaufbau. Zum regelmäßigen Muskeltraining gehört auch eine besonders proteinreiche Ernährung für nachhaltige Trainingsergebnisse.

Baseball
Baseball: amerikanischer Schlagball

Baseball hat sich seit den 1950er Jahren in Deutschland etabliert. Er kann von Interessenten im Sportverein oder in Fitnesscentern als Mannschaftssport ausgeübt werden.

aikido
Aikido: japanische Kampfkunst

Aikido ist eine japanische Kampfsportart, bei der die Techniken gut geplant und durchdacht werden. Der Kampf fordert ein verantwortungsvolles Handeln.

Interessante Produkte