Omega-3-Fettsäuren helfen dem Kreislauf

Fisch

Zahlreiche Wirkungen werden Omega-3-Fettsäuren zugeschrieben: Sie sollen vor Herzkrankheiten und Rheuma schützen und sich günstig auf die Entwicklung von Babys auswirken, wenn die Mutter in der Schwangerschaft regelmäßig Fisch isst. Doch es gibt auch Nebenwirkungen.

Schutz für den Kreislauf

Omega-3-Fettsäuren sind nicht alle gleichermaßen gesundheitsfördernd: Nur die langkettigen, die von besonders fettigen Hochseefischen stammen, zeigen nennenswerte Effekte. Gesichert sind vor allem die positiven Auswirkungen auf das Herz und den Kreislauf: Die Fettsäuren verbessern die Fließgeschwindigkeit des Bluts und verhindern Ablagerungen. Damit beugen sie Bluthochdruck, koronaren Herzerkrankungen und Fettstoffwechselstörungen vor. Inwieweit sie die Entwicklung von Föten oder Rheumaerkrankungen beeinflussen, ist noch offen.

Nebenwirkungen bei Überdosierung

Wer Omega-3-Fettsäuren in Form von Fischölkapseln zu sich nimmt, muss eventuell auch mit Nebenwirkungen rechnen: So steigt unter Umständen die Blutungsgefahr, das Immunsystem wird geschwächt und auch der Cholesterinspiegel verschlechtert sich.

Empfehlenswerte Menge von Omega-3-Fettsäuren

Pro Woche sind ein bis zwei Fischmahlzeiten empfehlenswert – am besten Hering oder Lachs, da diese Fischbestände nicht überfischt sind. Wer stattdessen Fischölkapseln einnehmen möchte, sollte für die richtige Dosis einen Arzt konsultieren.

purothek

purothek

Unsere Beauty- und Pflegeexperten unterstützen Sie jederzeit mit aktuellen Tipps und Hintergrundinformationen zum Thema Naturkosmetik.

Leave a Replay

Unsere NFTs

  • Community

    Image-Sells #1

    199,00 

    inkl. 19 % MwSt.

    In den Warenkorb
  • Städte

    Berlin Collection #2 – limited 1 of 69

    49,00 

    inkl. 19 % MwSt.

    In den Warenkorb

Recent Posts

Warenkorb