Pflanzenöle – ohne geht es nicht

Pflanzenöl

Pflanzenöle werden aus Ölpflanzen gewonnen und liefern dem Menschen die fettlöslichen Vitamine A, D, E und K. Fett braucht der Mensch, aber zu viel und das falsche sind für die Gesundheit abträglich. Besonders wertvoll sind kalt gepresste Öle, die mehrfach ungesättigte Omega-3-Fettsäuren enthalten, auch n-3-Fettsäuren genannt.

Pflanzenöle – hier sind die kalt gepressten wertvoll

Die n-3-Fettsäuren verringern den Triglyceridspiegel und verhindern Ablagerungen in den Blutgefäßen. Sie wirken sich positiv auf das Immunsystem aus und verhindern Entzündungen. Gute Quellen für diese n-3-Fettsäuren sind Raps-, Walnuss-, Soja- und Leinöl, da sie mehrfach ungesättigte Fettsäuren enthalten, die der Körper nicht selbst bilden kann. Sie werden mit der Nahrung aufgenommen, wobei ein bis eineinhalb Esslöffel täglich reichen, etwa zum Salat. Selbst wenn eine Person Gewicht reduzieren möchte, schlägt dies nicht zu Buche.

Raffinierte Öle zum Anbraten

Meist werden pflanzliche Öle raffiniert, damit sie länger halten und hitzebeständig sind. Hier empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung Rapsöl zum Braten zu verwenden, da es viele n-6- und n-3-Fettsäuren enthält. Beim Raffinieren verlieren die Öle Inhaltsstoffe. Hier ist der Sparstift angesagt, vor allem beim Abnehmen, da sie einen hohen Brennwert haben, ungesund sind und dick machen.

Öle sind reich an Vitamin E

In erste Linie liefern Pflanzenöle Vitamin E, wobei ein Erwachsener pro Tag 15 Milligramm braucht. Es ist Radikalfänger und für Herz und Kreislauf positiv.

purothek

purothek

Unsere Beauty- und Pflegeexperten unterstützen Sie jederzeit mit aktuellen Tipps und Hintergrundinformationen zum Thema Naturkosmetik.

Leave a Replay

Unsere NFTs

Recent Posts

Warenkorb