Sekundäre Pflanzenstoffe

Sekundäre Pflanzenstoffe werden auch als Phytamine bezeichnet. Ihnen werden viele gesundheitliche Vorteile für den menschlichen Organismus zugeschrieben. Zwar erhöhen sie nicht direkt den Diäterfolg, doch durch ihre positive Wirkung auf die Gesundheit, sind sie beim gesunden Abnehmen wichtig.

Mit Obst und Gemüse gesund abnehmen

Sekundäre Pflanzenstoffe, wie zum Beispiel Flavonoide, Carotinoide und Phenolsäuren, sind vor allem in Gemüse und in Obst enthalten. Sie wirken sich positiv auf das menschliche Immunsystem und den Stoffwechsel aus. So schützen sie zum Beispiel vor freien Radikalen und bekämpfen Bakterien, Pilze und Viren. Neben den im Obst und Gemüse enthaltenen Mineralstoffen, Vitaminen und Spurenelementen leisten also auch die sekundären Pflanzenstoffe einen wesentlichen Beitrag zu einer gesunden Ernährung.

Sekundäre Pflanzenstoffe: Einfluss auf den Diäterfolg?

Obwohl sie für eine gesunde Ernährung wichtig sind, haben die Pflanzenstoffe jedoch keinen direkten Einfluss auf den Erfolg einer Diät. Ihre Einnahme führt also nicht dazu, dass man mehr oder schneller abnimmt.

Pflanzliche Kost – wichtiger Bestandteil einer gesunden Diät

Bei einer Diät sollten Obst und Gemüse möglichst aus regionalem, ökologischem Anbau täglich auf dem Speiseplan stehen. Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DEG) empfiehlt, fünf Portionen pro Tag zu essen.

You might also enjoy

Bodybuilding: Muskeln aufbauen

Bodybuilding dient dem Muskelaufbau. Zum regelmäßigen Muskeltraining gehört auch eine besonders proteinreiche Ernährung für nachhaltige Trainingsergebnisse.

Baseball
Baseball: amerikanischer Schlagball

Baseball hat sich seit den 1950er Jahren in Deutschland etabliert. Er kann von Interessenten im Sportverein oder in Fitnesscentern als Mannschaftssport ausgeübt werden.

aikido
Aikido: japanische Kampfkunst

Aikido ist eine japanische Kampfsportart, bei der die Techniken gut geplant und durchdacht werden. Der Kampf fordert ein verantwortungsvolles Handeln.

Interessante Produkte