Kalorienarme Rohkost sättigt rasch

Rohkost

Zur Rohkost zählen meist alle pflanzlichen und tierischen Produkte, die nicht mit Hitze, z. B. durch Kochen, Braten oder Backen, behandelt wurden. Es gibt drei unterschiedliche Möglichkeiten der Rohkosternährung, und zwar vegetarisch, vegan und omnivor.

Inhaltsstoffe bleiben in Rohkost erhalten

Da die betreffenden Produkte nicht hitzebehandelt sind, stehen nach dem Verzehr Vitamine und Spurenelemente dem menschlichen Organismus meist vollständig zur Verfügung. Zur Rohkost gehören beispielsweise Obst, Gemüse, Wildkräuter und luftgetrocknetes rohes Fleisch. Darüber hinaus werden Pilze, Samen und Nüsse dazu gezählt.

Hoher Gehalt an Ballaststoffen

Das erwünschte Sättigungsgefühl, vor allem bei Diäten, stellt sich rasch ein. Die Ballaststoffe entlasten die Verdauungsorgane, denn sie sorgen für die Verkürzung der Darmpassage. Der Verzehr kalorienarmer Rohkostprodukte soll den Cholesterinwert senken und vor Rheuma, Gicht sowie Bluthochdruck schützen.

Einseitige Ernährung vermeiden

Es sollte möglichst auf eine abwechslungsreiche Ernährung geachtet werden. Einige Lebensmittel, z. B. Kartoffeln, Reis und Hülsenfrüchte, werden erst durch das Kochen genießbar und leichter verdaulich. Mit entsprechender Hitzeeinwirkung lassen sich Bakterien und Parasiten bei Lebensmitteln am besten abtöten.

You might also enjoy

Bodybuilding: Muskeln aufbauen

Bodybuilding dient dem Muskelaufbau. Zum regelmäßigen Muskeltraining gehört auch eine besonders proteinreiche Ernährung für nachhaltige Trainingsergebnisse.

Baseball
Baseball: amerikanischer Schlagball

Baseball hat sich seit den 1950er Jahren in Deutschland etabliert. Er kann von Interessenten im Sportverein oder in Fitnesscentern als Mannschaftssport ausgeübt werden.

aikido
Aikido: japanische Kampfkunst

Aikido ist eine japanische Kampfsportart, bei der die Techniken gut geplant und durchdacht werden. Der Kampf fordert ein verantwortungsvolles Handeln.

Interessante Produkte