Crunches: leichte Bauchübungen

crunches

Crunches heißt im Deutschen Bauchpressen. Diese sportliche Übung dient dem Training der Bauchmuskulatur und wird besonders seit den 1990er-Jahren verstärkt angewendet. Sie wird oft als Alternative zu den Sit-ups empfohlen und wie diese auf dem Rücken liegend ausgeführt.

Crunches und ihre Vorteile

Das Bauchpressen erlaubt zahlreiche Variationen. So können die Übungen mit Hanteln oder einem Gewichtsball absolviert werden. Der Kopf darf während der Übungen nicht nach oben gezogen werden, damit die Bauchmuskulatur voll beansprucht wird. Crunches sind ungefährlicher und schonender auszuführen als Sit-ups. Die Wirbelsäule wird dabei nicht stark beansprucht und Schädigungen bleiben aus. Bei den Übungen bleibt der Bereich der unteren Rückenpartie immer in Bodenkontakt.

Übungen gewissenhaft durchführen

Um eine Schädigung des Körpers zu vermeiden, müssen die Übungen sehr genau durchgeführt werden. Dabei muss der Ausführende immer seine Körperhaltung kontrollieren, denn sonst können schnell Überbeanspruchungen bestimmter Muskeln auftreten. Auch könnte sonst der Rücken unbewusst einbezogen werden.

Abwechslungsreiche Möglichkeiten

Crunches bieten abwechslungsreiche Übungsvarianten, die das Abnehmen gut unterstützen können. Es können dabei unterschiedliche Bereiche der Bauchmuskulatur trainiert werden.

You might also enjoy

Bodybuilding: Muskeln aufbauen

Bodybuilding dient dem Muskelaufbau. Zum regelmäßigen Muskeltraining gehört auch eine besonders proteinreiche Ernährung für nachhaltige Trainingsergebnisse.

Baseball
Baseball: amerikanischer Schlagball

Baseball hat sich seit den 1950er Jahren in Deutschland etabliert. Er kann von Interessenten im Sportverein oder in Fitnesscentern als Mannschaftssport ausgeübt werden.

aikido
Aikido: japanische Kampfkunst

Aikido ist eine japanische Kampfsportart, bei der die Techniken gut geplant und durchdacht werden. Der Kampf fordert ein verantwortungsvolles Handeln.

Interessante Produkte