Cola – weltberühmte Versuchung

Cola ist ein gesüßtes Erfrischungsgetränk, das Kohlensäure und Koffein enthält. Beinahe auf der gesamten Welt erfreut sich der bekannte Softdrink großer Beliebtheit. Bei einer bräunlich-schwarzen Farbe hat das Getränk einen süßen Geschmack. Es wird typischerweise mit Eis und Zitrone serviert.

Cola als Produkt des Westens

Das Getränk findet seinen Ursprung in den USA, in Texas. Dort erfand der Pharmazeut Charles Alderton im Jahre 1885 ein Getränk mit dem Namen Dr. Pepper. Die heute bekannteste Marke, Coca Cola, wurde ein Jahr später von John Stith Pemberton – ebenfalls Pharmazeut, erfunden. Darüber hinaus wurden in der Folgezeit zahlreiche weitere Marken entwickelt, darunter Pepsi, Afri und Vita.

Viel Zucker, Phosphat und Koffein

Die ersten Cola-Rezepte enthielten vor allem die koffeinreiche Pflanze Kolanuss und Extrakte von Erythroxylumblättern. Weitere Hauptbestandteile heutiger Rezepte sind Wasser, Zucker und Phosphorsäure. Außerdem wird der Geschmack durch Zitrone, Vanille, Nelkenöl und Zimtöl sowie bisweilen durch Mazisblüten-, Ysopkraut- und Kalmustinktur, Korianderöl und destilliertes Limettenöl verfeinert. Seine dunkle Farbe erhält der Softdrink durch den Zusatzstoff E 150d.

Vor allem die Inhaltsstoffe Phosphorsäure und Zucker können sich bei übermäßigem Konsum ungesund auf den Körper auswirken. So kann bei regelmäßigem Genuss Karies entstehen und das Wachstum der Knochen verhindert werden. Außerdem hemmt das Phosphat einer Studie aus den USA zufolge die Aufnahme von Kalzium. Darüber hinaus soll die in dem Getränk enthaltene Mischung aus Koffein, Fructose und Glucose zu einem ernsthaften Kaliummangel führen. Folgen davon können Müdigkeit, Muskellähmungen oder sogar Herzrhythmusstörungen sein.

Beliebtes Alltagsgetränk

Getrunken wird Cola fast überall – zu Hause, im Café, im Restaurant oder auf Festivals. Sie kann in Plastik- oder Glasflaschen oder in Dosen erworben werden. Oft wird sie aus dem Glas mit Eis und Zitrone getrunken.

Übermaß ist schädlich

Nach der Meinung von Ernährungsexperten ist gegen Cola nicht viel einzuwenden, sofern sie in Maßen genossen wird. Bei regelmäßiger Einnahme in Mengen von 1 Liter oder mehr täglich sind gesundheitliche Schäden jedoch nicht auszuschließen. Der Kaloriengehalt eines Glases Cola (0,3 l) beläuft sich auf 126 kcal, bei einer 1-Liter-Flasche sind es 420 kcal und bei einer 2-Liter-Flasche 840 kcal.

You might also enjoy

Bodybuilding: Muskeln aufbauen

Bodybuilding dient dem Muskelaufbau. Zum regelmäßigen Muskeltraining gehört auch eine besonders proteinreiche Ernährung für nachhaltige Trainingsergebnisse.

Baseball
Baseball: amerikanischer Schlagball

Baseball hat sich seit den 1950er Jahren in Deutschland etabliert. Er kann von Interessenten im Sportverein oder in Fitnesscentern als Mannschaftssport ausgeübt werden.

aikido
Aikido: japanische Kampfkunst

Aikido ist eine japanische Kampfsportart, bei der die Techniken gut geplant und durchdacht werden. Der Kampf fordert ein verantwortungsvolles Handeln.

Interessante Produkte