Wrap – schneller Snack

Wrap

Ein Wrap ist ein Gericht aus dünnem Fladenbrot. Dieses wird mit einer Füllung gerollt. Wraps entstanden in der Tex-Mex-Küche. Dort wurden als Hülle vor allem Tortillas verwendet. Die Rezeptur und Zusammenstellung der Füllung kennt keine festen Vorschriften. Viele Rezepturen sind möglich.

Der Wrap kommt aus den USA

Seit den 1990er-Jahren sind Wraps auch in Deutschland als Fast Food oder als kleiner Snack für zwischendurch bekannt geworden. Die Tex-Mex-Küche, eine Mischung texanischer und mexikanischer Kochtraditionen, brachte ihn hervor. So finden auch scharfe Gewürze, Bohnen und Fleisch bei seinen Rezepturen Verwendung. US-Amerikaner bezeichnen Wraps manchmal als multikulturelle Köstlichkeit, da viele Menschen verschiedener Nationen ihn kreierten und er weltweit gern gegessen wird.

Schnell und abwechslungsreich

Ein Wrap ist schnell zubereitet. Die Teigfladen können daheim gebacken werden. Das kann ein paar Tage vor dem geplanten Verzehr erfolgen. Im Zuge einer ausgewogenen Ernährung sollte vor allem auf die Füllung geachtet werden. Ihre Zusammensetzung wirkt sich wesentlich auf die Kalorienmenge des Wraps aus. Ansonsten versorgt der Wrap den menschlichen Körper gut mit Kohlehydraten und Proteinen. Je nach Füllung kommen verschiedene wichtige Vitamine und Aminosäuren dazu. Auch süße Füllungen sind erlaubt: So können Wraps auch mal mit Marmelade gefüllt werden.

Wraps werden ständig variiert

Eine feste Rezeptur für den Wrap gibt es nicht. Er wird immer weiter verändert. Nur das Grundprinzip ist immer gleich: gerollt, klein, mit Füllung. Da fast alle Länder auf dem Globus Speisen in gerollter Form kennen, wurde er weltweit schnell überall angenommen. Besonders viel Ideenreichtum beweisen die Köche der Welt bei den Füllungen. Die Vielfalt reicht von Gemüsebrei über Fischsalat bis hin zu Früchten. Die Möglichkeiten kennen kaum Grenzen. Erlaubt ist, was schmeckt.

Nach der Füllung schauen

Beim gesunden Abnehmen kann ein Wrap ein abwechslungsreicher Snack für zwischendurch sein. Doch sollte sein Verzehr eine Ausnahme darstellen, die den täglichen Speiseplan auflockert. Da ein Wrap ein relativ kleiner Snack ist, verleitet dieser Umstand schnell dazu, auch einmal mehrere davon zu verspeisen. Damit kann er schnell zur kalorienreichen Mahlzeit werden. Ein besonderes Auge sollte auf die Füllungen geworfen werden. Sie sollte ausgewogen gestaltet sein.

You might also enjoy

Bodybuilding: Muskeln aufbauen

Bodybuilding dient dem Muskelaufbau. Zum regelmäßigen Muskeltraining gehört auch eine besonders proteinreiche Ernährung für nachhaltige Trainingsergebnisse.

Baseball
Baseball: amerikanischer Schlagball

Baseball hat sich seit den 1950er Jahren in Deutschland etabliert. Er kann von Interessenten im Sportverein oder in Fitnesscentern als Mannschaftssport ausgeübt werden.

aikido
Aikido: japanische Kampfkunst

Aikido ist eine japanische Kampfsportart, bei der die Techniken gut geplant und durchdacht werden. Der Kampf fordert ein verantwortungsvolles Handeln.

Interessante Produkte