Dunkle Schokolade – leckere Medizin

Dunkle Schokolade ist eine Süßigkeit, die dank verschiedener wertvoller Inhaltsstoffe positiv auf den menschlichen Körper einwirken kann. Ihr leicht herber Geschmack macht sie auch für Menschen, die Süßigkeiten sonst meiden, zu einer willkommenen Nascherei.

Die Süßigkeit der Maya

Dunkle Schokolade besteht zu mindestens 70 Prozent aus Kakao. Schon 1500 v. Chr. wurde der Kakaobaum an der Golfküste genutzt. 600 n. Chr. wurde er dann von den Maya angebaut, die ihn ka-ka-wa nannten. Die dunkle Schokolade hat also eine sehr lange Tradition. Die erste Schokoladenfabrik in Deutschland wurde allerdings erst 1804 errichtet.

Was die herbe Süßigkeit alles zu bieten hat

Zu Beginn des 19. Jahrhunderts war dunkle Schokolade noch als Stärkungsmittel bekannt und wurde in Apotheken verkauft. Der Grund dafür ist das sogenannte Theobromin, das zu 1 bis 3 Prozent in ungesüßtem Kakao vorkommt. Dieser Stoff ähnelt in seiner chemischen Zusammensetzung dem Koffein. Er regt den Körper an und wirkt leicht stimmungsaufhellend. Neuere Studien zeigen auch, dass die Linderung von Husten durch ihn bewirkt werden kann.

Ein weiterer positiver Effekt dunkler Schokolade ist der zeitweise Anstieg von Antioxidantien im Blut, die das Herz schützen und den Blutdruck senken. Prinzipiell hat Schokolade jedoch einen hohen Anteil an Fett und Kohlenhydraten, die einen erheblichen Teil des Tagesbedarfs an Kalorien abdecken. Die dunkle Version von Schokolade macht allerdings auch satt, wodurch es eher unwahrscheinlich ist, dass eine ganze Tafel gegessen werden kann.

Was beim Verzehr zu beachten ist

Zartbitterschokolade sollte bei Raumtemperatur verzehrt werden, da sie kalt ihr Aroma nicht entfalten kann. Wer neben dem Geschmack auch von den gesundheitsfördernden Effekten profitieren möchte, sollte es vermeiden, gleichzeitig Milchprodukte zu essen. Die Milch verhindert nämlich die Bildung der Antioxidantien im Blut.

Dunkle Schokolade zum Naschen während der Diät?

Dunkle Schokolade enthält etwas weniger Fett und Zucker als Vollmilchschokolade, wodurch sie prinzipiell besser geeignet ist, um auch während einer Diät zu naschen. Hilfreich ist auch, dass durch den Verzehr der herben Köstlichkeit der Appetit auf weiteres Essen gesenkt wird. Allerdings sollte man trotzdem nicht mehr als einige wenige Stücke pro Tag genießen. Das reicht als kleine Sünde und liefert auch die genannten Vorteile für den Körper.

You might also enjoy

Bodybuilding: Muskeln aufbauen

Bodybuilding dient dem Muskelaufbau. Zum regelmäßigen Muskeltraining gehört auch eine besonders proteinreiche Ernährung für nachhaltige Trainingsergebnisse.

Baseball
Baseball: amerikanischer Schlagball

Baseball hat sich seit den 1950er Jahren in Deutschland etabliert. Er kann von Interessenten im Sportverein oder in Fitnesscentern als Mannschaftssport ausgeübt werden.

aikido
Aikido: japanische Kampfkunst

Aikido ist eine japanische Kampfsportart, bei der die Techniken gut geplant und durchdacht werden. Der Kampf fordert ein verantwortungsvolles Handeln.

Interessante Produkte