Haselnüsse – wertvoller Nährstoffspender

Haselnüsse gehören zur Familie der Birkengewächse. In Deutschland wachsen sie oft wild, während sie im Mittelmeerraum und in den wärmeren Gebieten Asiens und Amerikas in großer Zahl kultiviert werden. Das günstige Klima dort ermöglicht reiche Ernten der aromatischen eiförmigen Frucht.

Die Frucht von der Schwarzmeerküste

Der Ursprung der Haselnüsse liegt in der Türkei, genauer gesagt, an der Schwarzmeerküste. Durch den Handel kam die Frucht nach Griechenland und in das antike Rom und schließlich in die ganze Welt. Den Germanen galt ein in der Nähe ihres Hauses gepflanzter Haselnussbaum als Zeichen der Fruchtbarkeit.

Haselnüsse: Ein wahres Nährstoffpaket

Als Samen und Frucht ist die Haselnuss ernährungsphysiologisch gesehen sehr wertvoll. Mit 650 Kilokalorien pro 100 Gramm liefert sie sehr viel Energie. Aber auch der Eiweißgehalt ist hoch, was Haselnüsse zu einem guten Proteinlieferanten macht. Der Anteil ungesättigter Fettsäuren ist ebenfalls gut, besonders die Linolsäure ist in der Haselnuss enthalten. So soll der Genuss der leckeren Nuss eine gute Wirkung bei Herz- und Gefäßproblemen haben und auch vorbeugend wirken. Der gesundheitliche Wert der Haselnuss wird weiterhin durch den hohen Vitamingehalt erhöht. Wachstum, Nervensystem und die Funktionen des Gehirns werden von Vitamin B gefördert, Zellschutz entsteht durch Vitamin E. Durchschnittliche Inhaltsstoffe je 100 Gramm Nüsse:

Verwendung der Haselnüsse

Die Haselnuss wird in Deutschland oft als getrocknete Frucht verzehrt. Weiterhin findet sie in der Lebensmittelindustrie eine vielseitige Verwendung. Sie ist Bestandteil zahlreicher Süßwaren und Konditoreierzeugnisse. In der Konditorei findet vor allem Haselnusskrokant Verwendung. Auch in verschiedenen Müsli- und Joghurtarten werden Haselnüsse gern beigemischt.

Energiepakete für zwischendurch

Haselnüsse sind sehr gut als Proviant auf Reisen oder anstrengenden Wanderungen geeignet, da sie Nährstoffe in geballter Form liefern. Auch heben sie die Stimmung. Ins Müsli gemischt, geben sie bei besonderen Beanspruchungen den notwendigen Energieschub. Im Rahmen der täglichen Nahrungsaufnahme können sie deshalb ideal in dieser Form zum Frühstück verzehrt werden. Wegen des hohen Fettanteils sollte darauf geachtet werden, die Nüsse nur in geringen Mengen zu verzehren. Schon eine kleine Menge trägt einen wichtigen Beitrag zu einer ausgewogenen und vollwertigen Ernährung bei.

You might also enjoy

Bodybuilding: Muskeln aufbauen

Bodybuilding dient dem Muskelaufbau. Zum regelmäßigen Muskeltraining gehört auch eine besonders proteinreiche Ernährung für nachhaltige Trainingsergebnisse.

Baseball
Baseball: amerikanischer Schlagball

Baseball hat sich seit den 1950er Jahren in Deutschland etabliert. Er kann von Interessenten im Sportverein oder in Fitnesscentern als Mannschaftssport ausgeübt werden.

aikido
Aikido: japanische Kampfkunst

Aikido ist eine japanische Kampfsportart, bei der die Techniken gut geplant und durchdacht werden. Der Kampf fordert ein verantwortungsvolles Handeln.

Interessante Produkte