Ingwer – scharfer Alleskönner

Ingwer ist eine einkeimblättrige Pflanze, von der hauptsächlich die Wurzel verwendet wird. Diese hat eine intensive Schärfe und einen aromatischen Geruch, weshalb sie bevorzugt als Würzmittel dient. Sie besitzt allerdings auch viele Eigenschaften, die sie in gleichem Maße zum Arzneimittel machen.

Die Pflanze, die aus dem Nichts kam

In Indien und China wurde Ingwer schon in der antiken Medizin genutzt. In Deutschland, wo sie ab dem 9. Jahrhundert nachzuweisen ist, ist die wissenschaftliche Wirksamkeit als Heilmittel erst seit den 80er-Jahren anerkannt. Die genaue Herkunft des Würzmittels ist leider nicht bekannt.

Schärfe, die heilen kann

Die Ingwerwurzel beinhaltet etwa 500 verschiedene Inhaltsstoffe, die hilfreich bei den verschiedensten Beschwerden sind. Am bekanntesten ist die Wirkung, die die Wurzel auf den Magen hat. Sie hilft sehr gut gegen Brechreiz und Reiseübelkeit. Die Schärfe verdankt der Ingwer sogenannten Gingerolen, die in noch schärfere Shogaole umgewandelt werden, wenn der Ingwer getrocknet wird. Sie sind verantwortlich für einen wärmenden Effekt beim Verzehr von Ingwer, der den Kreislauf anregt.

Weiterhin hat die Wurzel einen entzündungshemmenden und schmerzlindernden Effekt. Dieser wird sogar bei Chemotherapien genutzt. Daneben enthält der scharfe Geselle auch Vitamin C, Magnesium, Eisen, Kalium, Kalzium, Natrium und Phosphor, ist also eine reichhaltige Mineralstoffquelle. Genau Werte sind in den folgenden Tabelle zu ersehen.

Wie die Wurzel zu verwenden ist

Am besten wird die Ingwerwurzel frisch gegessen. So sind alle Nährstoffe und Vitamine noch vollständig enthalten. Ein kleines, pures Stück hilft sehr gut bei Übelkeit und Brechreiz. Wer allerdings einen sehr empfindlichen Magen hat, sollte auf den Verzehr der Wurzel verzichten. Die verdauungsfördernde Eigenschaft rührt nämlich zum Teil daher, dass die sie die Bildung von Magensäure anregt. Ist die Schärfe zu intensiv, dann ist auch der Genuss von kandiertem Ingwer möglich. Die Kombination mit Koffein erhöht den heilenden Effekt. Soll die Schärfe ein Essen verfeinern, dann ist darauf zu achten, dass das Gewürz nicht mitgekocht werden sollte, da so schnell ein bitterer Geschmack entsteht.

Kann Ingwer beim gesunden Abnehmen helfen?

Die Ingwerwurzel regt den Stoffwechsel an und unterstützt die Verdauung. Schon eine Tasse Tee täglich kann den Kalorienverbrauch ein wenig steigern. Auch eine entwässernde Wirkung wird der Wurzel nachgesagt, was beim Abnehmen ebenfalls hilfreich ist.

You might also enjoy

Bodybuilding: Muskeln aufbauen

Bodybuilding dient dem Muskelaufbau. Zum regelmäßigen Muskeltraining gehört auch eine besonders proteinreiche Ernährung für nachhaltige Trainingsergebnisse.

Baseball
Baseball: amerikanischer Schlagball

Baseball hat sich seit den 1950er Jahren in Deutschland etabliert. Er kann von Interessenten im Sportverein oder in Fitnesscentern als Mannschaftssport ausgeübt werden.

aikido
Aikido: japanische Kampfkunst

Aikido ist eine japanische Kampfsportart, bei der die Techniken gut geplant und durchdacht werden. Der Kampf fordert ein verantwortungsvolles Handeln.

Interessante Produkte