Cashewnüsse – energiereicher Snack

Cashewnüsse

Cashewnüsse, auch Kaschu geschrieben, sind im eigentlichen biologischen Sinne gar keine „echten“ Nüsse, sondern die Früchte des tropischen Kaschubaums. Sie können sowohl roh als auch gebraten in der Küche verwendet werden und schmecken leicht süßlich-nussig.

Tropischer Baum als Lieferant für Cashewnüsse

Beim sogenannten Kaschu- oder auch Nierenbaum handelt es sich um eine tropische Pflanze aus der Familie der Sumachgewächse. Der heute sehr gebräuchliche Name Cashew leitet sich von der portugiesischen Bezeichnung Caju ab, denn es waren die Portugiesen, die den Baum im 16. Jahrhundert als erste Europäer im Norden Brasiliens entdeckten. Die Pflanze trägt nicht nur die als Cashewnüsse bekannten Früchte, sondern auch den Kaschuapfel, aus dem Marmelade und Saft gewonnen werden.

Cashewkerne und ihre Inhaltsstoffe

Die nierenförmigen Früchte sind besonders als Magnesium- und Kaliumlieferanten geeignet. Darüber hinaus sind sie reich an Phosphor und Kalzium. Bemerkenswert ist der Gehalt an der Aminosäure Tryptophan. Knappe 237 mg sind in 100 g Cashewnüssen enthalten – so viel wie in keinem anderen Lebensmittel. Tryptophan ist essenziell für die Produktion von Serotoninen und kann so helfen, Depressionen zu lindern. Allergien gegen Cashewnüsse kommen verhältnismäßig selten vor, da es sich bei den Kernen nicht um Nüsse im eigentlichen Sinne handelt. Sie können also auch von Personen verzehrt werden, die allergisch gegen Erd- oder Haselnüsse sind.

Verwendung in der Küche

Cashewkerne gelten als beliebter energiereicher Snack und werden in der Regel roh verzehrt. Es ist aber auch möglich, sie zum Kochen zu verwenden. In der asiatischen Küche beispielsweise sind Cashews nicht selten etwa in Currygerichten zu finden. In der Pfanne mit etwas Öl angebraten eignen sie sich aufgrund ihres süßlichen Geschmacks als Begleiter von Früchten oder süßlichen Gemüsesorten.

Cashews bei Gewichtsreduktion

Im Rahmen einer gesunden Ernährung sind Cashewkerne durchaus auch während einer Gewichtsreduktion als gesunder Snack geeignet. Aufgrund ihres relativ hohen Fett- und Kaloriengehalts sollten sie allerdings in Maßen verzehrt werden. Eine Handvoll Cashewnüsse können aber Heißhunger lindern und auf gesunde Weise Energie zuführen und zusätzlich die Konzentration verbessern.

You might also enjoy

Bodybuilding: Muskeln aufbauen

Bodybuilding dient dem Muskelaufbau. Zum regelmäßigen Muskeltraining gehört auch eine besonders proteinreiche Ernährung für nachhaltige Trainingsergebnisse.

Baseball
Baseball: amerikanischer Schlagball

Baseball hat sich seit den 1950er Jahren in Deutschland etabliert. Er kann von Interessenten im Sportverein oder in Fitnesscentern als Mannschaftssport ausgeübt werden.

aikido
Aikido: japanische Kampfkunst

Aikido ist eine japanische Kampfsportart, bei der die Techniken gut geplant und durchdacht werden. Der Kampf fordert ein verantwortungsvolles Handeln.

Interessante Produkte