Volleyball – gesunder Teamsport

Sport und Bewegung sind sehr wichtig für ein gesundes Leben. Volleyball ist eine Sportart, die weniger an die Fettreserven geht als Ausdauersportarten wie joggen, aber jede Menge Spaß bereitet und nebenbei die Muskeln und die Koordination enorm verbessert.

Geschichte des Volleyballs

Volleyball findet seinen Ursprung im Jahre 1895 in Massachusetts, wo es zunächst unter dem Namen Mintonette von William G. Morgan entwickelt wurde. Ein Jahr später wurde das Spiel offiziell vorgestellt und erhielt bereits den Namen Volley Ball. Seitdem hat sich die Mannschaftsportart von Kanada aus in der ganzen Welt verbreitet.

Gut für Muskulatur und Kondition

In Bezug auf die Ausdauer und die Fettverbrennung reicht Volleyball nicht an Sportarten wie Joggen, Schwimmen oder auch Fußball heran. Der Kalorienverbrauch von 200 bis 300 kcal pro Stunde ist verhältnismäßig gering. Außerdem sind die Spieler nicht ständig in Bewegung, es kommt vielmehr auf Schnelligkeit und Reaktionsfähigkeit an. Trotzdem lässt sich natürlich nicht abstreiten, dass gerade fortgeschrittene Spieler durchaus eine nicht geringe Kondition entwickeln, da sie andernfalls nicht erfolgreich wären.

Der Schwerpunkt beim Volleyball liegt aber auf kurzen Sprints, einer hohen Koordinationsfähigkeit und einer starken Muskulatur. Zum Blocksprung vor dem Netz benötigt der Spieler eine starke Beinmuskulatur und eine hohe Sprungkraft. Außerdem sind Arm-, Bauch-, Rücken-, Hüft- und Nackenmuskeln gefragt. Allerdings bringt das Volleyball-Spiel eine relativ hohe Belastung für die Sehnen und Gelenke mit sich, sodass Verletzungen keine Seltenheit sind.

Am Strand oder in der Halle

Grundsätzlich wird zwischen Hallen- und Beachvolleyball unterschieden. Ersteres wird in Teams von sechs Personen drinnen gespielt, Letzteres im zwei gegen zwei unter freiem Himmel. Interessierte können einem Sportverein beitreten oder mit Freunden im Freien pritschen und baggern.

Volleyball bringt Bewegung und kräftigt den Körper

Als eher sanftes Sportprogramm ist Volleyball vor allem für Personen mit einer geringeren Belastbarkeit geeignet, zum Beispiel ältere Personen und Personen mit Herz-Kreislauf-Problemen oder Atemwegserkrankungen. Natürlich finden sich auch jede Menge erfolgreiche Sportler unter den Volleyballern, die sich vor allem durch ihre hohe Wendigkeit und ihre kräftige Muskulatur hervorheben. Ideal ist der Teamsport in Kombination mit Ausdauersportarten wie Joggen oder Schwimmen.

You might also enjoy

Bodybuilding: Muskeln aufbauen

Bodybuilding dient dem Muskelaufbau. Zum regelmäßigen Muskeltraining gehört auch eine besonders proteinreiche Ernährung für nachhaltige Trainingsergebnisse.

Baseball
Baseball: amerikanischer Schlagball

Baseball hat sich seit den 1950er Jahren in Deutschland etabliert. Er kann von Interessenten im Sportverein oder in Fitnesscentern als Mannschaftssport ausgeübt werden.

aikido
Aikido: japanische Kampfkunst

Aikido ist eine japanische Kampfsportart, bei der die Techniken gut geplant und durchdacht werden. Der Kampf fordert ein verantwortungsvolles Handeln.

Interessante Produkte