Ananas – wasserreiche Frucht

Ananas

Die Ananas gehört zu den Bromeliengewächsen und war ursprünglich in Amerika heimisch. Heute die Anbaupflanze auf der ganzen Welt in tropischen Gebieten kultiviert. Geerntet werden dabei die Fruchtstände, die frisch verzehrt werden können. Diese werden auch zu Konserven oder Saft verarbeitet.

Die Ananas wurde einst in Schlossgärten gezogen

Bereits vor der Entdeckung Südamerikas wurde die Ananasfrucht in zahlreichen Gebieten dieses Erdteils kultiviert und sogar bis nach Mexiko hin angebaut. 1493 sah Kolumbus die Frucht auf der Insel Guadeloupe zum ersten Mal. Die Ureinwohner überreichten sie ihm als Geschenk. Im Jahre 1555 wurde das Wort „Ananas“ zum ersten Mal erwähnt. Zu Beginn des 17. Jahrhunderts wurde die Frucht bereits in zahlreichen tropischen Gärten angebaut. Im 18. Jahrhundert ließen zahlreiche europäische Herrscher Ananas in ihren Gärtnereien anbauen, dabei kamen Glashäuser zum Einsatz. Die Hofgärtnerei des thüringischen Fürstentums Schwarzburg-Sondershausen war zu Beginn des 19. Jahrhunderts ein führender Händler von Ananasfrüchten. Ende des 19. Jahrhunderts begann dann der industrielle Anbau der Frucht.

Eine Frucht mit viel Vitamin C

Die Ananas weist eine große Menge Vitamin C auf, weiterhin sind zahlreiche Mineralstoffe und Enzyme enthalten. Das in ihr enthaltene Enzym Bromelin wurde 1957 in einem Ananasstamm entdeckt. Es wird heute aus der Frucht oder dem Stamm gewonnen. Die Vitamine A, B und E kommen ebenfalls vor. Die Frucht enthält sehr viel Wasser. Cholesterin ist nicht enthalten.

Eine vielseitige Zutat für Gerichte

Ananas wird als Frischfrucht und als Konserve verwendet. In den Herkunftsländern wird ein großer Teil der Ernte als Frischfrucht verzehrt. Als Konserve wird sie in Deutschland oft zu Kompott oder verschiedenen Kuchen verarbeitet. Konfitüre, Saft, Wein und Süßwaren sind weitere Produkte, zu denen die Früchte Verwendung finden. Das Enzym Bromelin wird in der Lebensmittelindustrie verwendet, um Fleisch zarter zu machen.

Abwechslung bei der Gewichtsreduktion

Mit ihrem hohen Wassergehalt und dem niedrigen Energiewert kann die Ananasfrucht gut in ein Abnehmvorhaben integriert werden. Dabei kann frisch verzehrt werden und entfaltet dabei ihren leicht säuerlichen und aromatischen Geschmack. Eine Verarbeitung zu Obstsalat, der eine Mahlzeit darstellen kann, bietet sich an.

You might also enjoy

Bodybuilding: Muskeln aufbauen

Bodybuilding dient dem Muskelaufbau. Zum regelmäßigen Muskeltraining gehört auch eine besonders proteinreiche Ernährung für nachhaltige Trainingsergebnisse.

Baseball
Baseball: amerikanischer Schlagball

Baseball hat sich seit den 1950er Jahren in Deutschland etabliert. Er kann von Interessenten im Sportverein oder in Fitnesscentern als Mannschaftssport ausgeübt werden.

aikido
Aikido: japanische Kampfkunst

Aikido ist eine japanische Kampfsportart, bei der die Techniken gut geplant und durchdacht werden. Der Kampf fordert ein verantwortungsvolles Handeln.

Interessante Produkte