Warum die Aufnahme von Magnesium über die Haut erfolgen sollte

Magnesiumtabletten sind eine der gängigsten Methoden um gegen Magnesiummangel im Körper vorzugehen. Doch für viele Menschen ist es eine Herausforderung die Medikamente zu schlucken. Zudem ist die wirkliche Aufnahme von Magnesium durch Präparate schwer nachzuweisen. Dementsprechend schwierig ist es für Konsumenten für eine ausreichende Magnesiumaufnahme zu sorgen.

Probleme bei der Aufnahme von Magnesium

Die tatsächliche Aufnahmerate von oralen Magnesiumprodukten ist schwer nachweisbar. Es kann also trotz einer Anwendung von Magnesiumformen zu einer unzureichenden Aufnahme im Körper kommen. Diese These wurde durch eine 2001 durchgeführte Studie noch untermauert. Hiernach hat Magnesiumoxid – der Wirkstoff vieler gängiger Nahrungsergänzungsmittel  – eine Absorptionsrate von nur 4% im Darm.

Wenn die empfohlene Tagesdosis von Magnesium für Erwachsene  mit 300-400 mg pro Tag mit dieser weniger aufnahmefähigen Form verabreicht wird, kann der Körper nur etwa 12-16 mg des Magnesiums verwerten. Dementsprechend ist auch die Dosierungsempfehlung dieser Produkte nur mit Vorsicht zu betrachten.

Nebeneffekte von Magnesiumpräparaten

Viele Magnesiumverbindungen haben eine abführende Wirkung im Körper. Das Ausmaß dieses Effekts hängt von der Menge des sofort aufgenommenen Magnesiums ab. Daher kann es je nach Dosierung zu einer recht starken, abführenden Wirkung kommen. Magnesium sollte jedoch, um eine optimale Aufnahme zu gewährleisten, bis zu 12 Stunden im Darm-System verweilen. Andernfalls wird die Aufnahmerate des Magnesiums stark eingeschränkt.

Zudem nimmt jeder  Mensch unterschiedlich viel Magnesium auf. Deshalb ist es keine leichte Aufgabe herauszufinden, wie effektiv orale Magnesiumpräparate absorbieren. All diese Faktoren machen es fast unmöglich, das Ergebnis der Magnesiumaufnahme zu bestimmen.

Die Lösung: Magnesiumaufnahme über die Haut

Magnesiumpräparate wie die Produkte von Ősimagnesium können direkt auf die Haut aufgetragen werden und müssen so nicht durch das Verdauungssystem gelangen. Auf diese Art und Weise gelangt Magnesium viel schneller und zielgerichteter zu der Körperpartie, die gerade Magnesium benötigt.

Zu den Anwendungsbereichen gehören zum Beispiel Lotionen, Gele, Magnesiumfußbäder und vieles mehr. Eine Auswahl von Ősimagnesium Produkten finden Sie auf unserer Webseite hier.

You might also enjoy